„Hohentreswitz.(bnr)23.Juli 2017

Priesterjubiläum P. Egino Puff

In seiner Heimatpfarrei Hohentreswitz feierte Pfarrer Egion Puff sein 25-jähriges Priesterjubiläum. Sein gewählter Priminzspruch - „Die Freude an Gott ist unsere Kraft“ - begleitete den Geistlichen in seinem priesterlichen Dienst. Bei vielen Hohentreswitzern wurde am Sonntag die Erinnerung an den 2. August 1992 wach, als Josef Michael Puff seine Priminz in der Kirche zum Hl.  Bartolomäus feierte. Alles war damals auf den Beinen, dem neuen Priester eine großartige Priminzfeier zu gestalten.  Nicht ganz so aufwändig, aber deshalb nicht weniger feierlich,  gestaltete jetzt, 25 Jahre später, das ganze Dorf sein Priesterjubiläum. Von der Stadtkapelle Pfreimd und den Vereinen mit ihren Fahnen wurde der Jubilar von seinem Elternhaus abgeholt und zur Pfarrkirche geleitet. Zusammen mit BGR Michael Reitinger und  Pfarrer Josef Schön, den ehemaligen Priestern der Pfarrei Trausnitz, Ortspfarrer Hans Spitzhirn und Pater Albang feierte Pfarrer Egino den Dankgottesdienst für 25 Jahre priesterlichen Dienst. In seiner Predigt ging Pfarrer Egino auf den Wandel in Gesellschaft und Kirche während der vergangenen 25 Jahre ein. „ Die Säkularisation der Gesellschaft nimmt rasant zu und der Priester wird mehr als Manager denn als Seelsorger angesehen,“, bedauerte der Prediger. Besonders dankte  Pfarrer Egino dem früheren Pfarrer von Hohentreswitz, Pfarrer Franz Xaver Schardt, der ihm den Weg als Spätberufener zum Priester geebnet  hat. Sein Werdegang begann eigentlich 1978 mit der Ausbildung zum Koch. 1981 trat er als Laienbruder in den Franziskanerorden ein und war dort in der Sakristai, der Küche und im Garten tätig. Von daher rührt auch sein Ordensnamen Egino. 1988 reifte dann der Entschluss, im Spätberufenenseminar in Lauterhofen Philosophie und Theologie zu studieren. 1991 wurde er von Kardinal Wetter zum Diakon und am 19. Juli 1992 vom Missionsbischof Antonio Bösl auf dem Mariahilfberg in Amberg zum Priester geweiht. Nach mehreren Seelsorgestationen tat Pater Egino seit 01. Mai 2009 Dienst am Wallfahrtsort Birkenstein bei Fischbachau. Dann wechselte er in den Pfarrverband Pfaffing und ist seit dem 1. November 2013 Pfarrer von Moosach bei Rosenheim.  Zum 25-Jährigen Priesterjubiläum gratulierten auch Pfarrgemeinderatsvorsitzende Edeltraut Meier und 1. Bürgermeister Richard Tischler. Die kirchliche Feier wurde vom Kirchenchor unter der Leitung von Mathias Zenger musikalisch gestaltet. An den Festgottesdienst schloß sich das Pfarrfest beim Braumeister an.


20170723-JubiläumEngino - 001
20170723-JubiläumEngino - 002
20170723-JubiläumEngino - 003
20170723-JubiläumEngino - 004

Stand: 17. Juli 2021

Kalender
Uhrzeit

Pfarreiengemeinschaft Trausnitz mit Hohentreswitz und Weihern

Schutzkonzept der Pfarreien-

gemeinschaft

Skapulier-freigestellt-neu